In den gekonnt renovierten Räumlichkeiten des ehemaligen Schlawiner öffnete im November 2012 das Tattooz seine Pforten.

Als Mitte des Jahres 2011 das Schlawiner geschlossen wurde ging eine Ära zu Ende. Das Lokal in der Elisabethstrasse, jahrelang ein Fixstern am düsteren Lokalhimmel, verfiel in einen Dornröschenschlaf.

Über einige Umwege erfuhren Ralph und Rainer, die sich über die Wildstyle&Tattoomesse kennengelernt hatten, von der leerstehenden Bar welche sich zu diesem Zeitpunkt in einem katastrophalen Zustand befand. Im Oktober 2012 wurde in einem Gewaltakt umgebaut und einen Monat später unter dem Namen Tattooz wieder eröffnet.

Bar, Wuzzler und DJ-Pult befinden sich an altbewährter Stelle. Im hinteren Raum wurde die Tische und Sitzbänke entfernt und durch eine aufgelockerte Möblierung ersetzt. Die Wände zieren Kunstwerke welche das Thema Tattoo aufgreifen. Monatlich wechselnde Ausstellungen sorgen dabei für die nötige Abwechselung.

Ab Frühjahr 2013 soll in den Keller ein Piercing- und Tattoostudio einziehen. Im 3-4 Wochen Takt soll dieses unterschiedlichen Künstlern zur Verfügung gestellt werden. Beim täglich wechselnden Musikprogramm hat auch eine schwarzer Veranstaltung mit dem Namen „Sick Sin“ seinen Platz gefunden.

Bis auf weiteres wir jeden Donnerstag eine schwarzbunte Mischung aus Post-Punk, Gothic Rock, EBM, Wave und Neo-Folk von wechselnden DJs aufgelegt, wobei 2 mal im Monat DJ Alex G. für die musikalische Untermalung sorgt.

TATTOOZ die Bar
1., Elisabethstr.13
Mo-Mi 17-02 , Do-Sa 17-04
https://www.facebook.com/Tattooz.at