gothic.at soll Vielfalt bieten, daher suchen wir immer wieder Leute, die gerne beitragen möchten!

Man kennt das ja: Jeder hat eine Meinung, die meisten kommentieren aber nur.

Die Schwarze Szene bietet ein breites Spektrum an Musik, Kunst, Literatur und Kulturleben insgesamt - und doch gibt es kaum Dokumentation oder Diskurs im Netz.

gothic.at hat mittlerweile Tradition im gesamten deutschsprachigen Raum, wir konnten so manche Musiker zu Interviews bewegen, sind im Reviewbereich breit gefächert, und auch kleine "Specials" wie die jährliche "Best Of"-Liste erfreuen sich größter Beliebtheit.

Und doch ist gothic.at das Werk nur weniger Beitragender - was an sich sehr schön ist, man fühlt sich vielleicht kuschelig und freut sich, wenn da jemand Goldiges wie zB ich von Zeit zu Zeit launige Artikelchen schreibt - andererseits engt diese Tatsache natürlich auch die Bandbreite ein, die wir bieten wollen.

Was ich oft höre, sind folgende - sinngemäß zusammengefasste - Kommentare:

Ihr bringt nur Reviews von befreundeten Labels

Ihr seid elitär

Es tut sich so wenig auf der Seite

Ich kenne die ganzen Bands nicht, die ihr da rezensiert

Ich kenne die Leute nicht, die ihr interviewt

Was ist mit EBM und Industrial, wie zB Nachtmahr, Agonoize und Konsorten?

Zu jeder dieser Fragen könnte ich Bücher schreiben, und mich bisweilen auch ziemlich ärgern.

Aber, natürlich bergen solche Kommentare im Kern eine gewisse Relevanz.... was, und darauf möchte ich hinaus, auch damit zusammenhängt, dass zB meine Wenigkeit schon ein wenig aus meinen eigenen Motiven, die mich in die Szene brachten, hinausgewachsen bin. 

gothic.at möchte Diskurs und Diskussion bieten - warum zB fühlt sich die Neo-EBM-Fraktion hier nicht willkommen? Ist das unrecht? Warum kennt man Bands wie Cabaret Voltaire nicht mehr? Wie kann es sein, dass die frühere Gretchenfrage "Valor oder Rozz" überhaupt kein Thema mehr ist (in diesem Falle: gut so!)? Wo bleiben Themen wie Okkultismus, Soziales und Politik?

Etwa zu behaupten, die Schwarze Szene wäre unpolitisch, ist an sich totaler Blödsinn - und doch müsste man sich auch dazu äußern.

Also, um es kurz und schmerzlos zu machen:

gothic.at sucht weitere Redakteure!

  • Artikel
  • Interviews
  • Konzertberichte
  • Musik- und Buchrezensionen
  • Film- und Filmfestivalberichte
  • ... und vielleicht hast du ja auch noch Ideen

Also, melde dich einfach bei uns - wir beissen nicht und freuen uns über jeden, der interessiert ist!