BekanntmachungenLetzter Beitrag
BekanntmachungFreundesfunktion zur Zeit deaktiviert03.06.20 00:50
BekanntmachungHinweis bezüglich korrekter Benutzung des "antworten" Buttons09.05.13 18:22
01.10.14 23:16


Spielt ab morgen im Kino. Was sagt ihr?

Komm, süßer Tod!

avatar 01.10.14 23:42
so ein 100 Mio. Blockbuster is sicher der ur mainstream Dreck. ..;)

like coll666 on Facebook: [www.facebook.com] :D
avatar 02.10.14 05:45
Schon der Trailer sieht nach einer Mischung aus Van Helsing und irgendnem Schlachtenepos aus. Da seh ich mir lieber noch ein 2. Mal Sin City 2 an und hab mehr Anspruch und wesentlich besseren Inhalt :)

1 mal bearbeitet. Zuletzt am 02.10.14 05:46 von Noir.
02.10.14 08:34
also sin city 2 anspruchsvoll nennen is auch sehr gewagt... das war so ein schlechter film, war froh das er vorbei war. nur übertriebene action und gewalt und gerade mal ein handlungsstrang war interessant...

bei dracula untold gilt das selbe wie für sin city 2, umsonst ja, zahlen würd ich nicht dafür. aber es weckt mein interesse wegen dem blutsauger bonus
avatar 02.10.14 22:51
na da war der kleine mez wohl ein bissl schlecht aufgelegt im kino oder schon müde von seinen vielen hobbies..ich hab mir auch grad den Sin City 2 angeschaut und war voll begeistert davon..völlig nihil und wie ein comic und von wegen kaum action die nicht gepasst hätte etc..super übertriebenen chars..wie Eva Green´s völlig verlotterte Schlampe und Mickey Rourke! und Jessica Alba hatte auch eine Seele hier.lol..na sicher 100% besser als der Dracula ---der is sowieso für die Ami-Teens die nicht mal wissen wer das ist..:P

like coll666 on Facebook: [www.facebook.com] :D
avatar 03.10.14 06:45
Na ich weiß nicht... Riecht a bisserl nach Hollywood-Einheitsbrei.
Also ins Kino renne ich wegen dem Film sicher nicht, man kann ihn sich ja
später auf DVD angucken, eventuell.

Ick wundre mir üba janüscht mehr ;)
avatar 03.10.14 08:06
irgendwas kommt es eh im rtl passion hehe.
03.10.14 08:22
Zitat
coll
na da war der kleine mez wohl ein bissl schlecht aufgelegt im kino oder schon müde von seinen vielen hobbies..ich hab mir auch grad den Sin City 2 angeschaut und war voll begeistert davon..völlig nihil und wie ein comic und von wegen kaum action die nicht gepasst hätte etc..super übertriebenen chars..wie Eva Green´s völlig verlotterte Schlampe und Mickey Rourke! und Jessica Alba hatte auch eine Seele hier.lol..na sicher 100% besser als der Dracula ---der is sowieso für die Ami-Teens die nicht mal wissen wer das ist..:P

schon so besoffen das du nimma lesen kannst? ich habe von übertriebener action und gewalt gesprochen. nicht das ich viel gegen torture porn in filmen hätte, nur das es meistens langweilig is.
vielleicht werd ich nur zu alt für so kinderfilme das mir keiner abgeht wenn ich eine leicht bekleidete jessica alba seh, oder vielleicht komm ich in rl auch nur auf meine kosten.

und den hype um mickey rourke versteh ich auch nicht, einfach nur einer von tausenden schauspielern.
avatar 03.10.14 09:32
Habe mir am Wochenende "Das finstere Tal" angeschaut. Also echt Hut ab. Bis dato der beste österreichische Film. Bildgewaltig und düster. Der Beginn zieht sich zwar ein bisschen, aber dafür ist das Ende grandios. Daumen hoch! :)

Me on Facebook: [www.facebook.com]
Me on Flickr: [www.flickr.com]
Me on Twitter: [twitter.com]
03.10.14 10:28
Beinhart das Thema gewechselt XD Applaus!
avatar 03.10.14 10:53
avatar 03.10.14 15:16
genau lesen. genau. ;)

like coll666 on Facebook: [www.facebook.com] :D
avatar 03.10.14 16:01
Sin City II - ich mach´s kurz:
Ein mit abgehalfterten, ultra harten Hollywood bad boys auf ultra speed und ultra pöhsen pussys sowie ultra hohlen Dialogen
zugestopfter, subtanzloser, fader, visuell aufgeblähter Comic-Äktschn Grindhouse für pubertär gerüttelte ultra geeks. fieser Grinser
Pädagogische Empfehlung ;) Schaut´s euch besser alte Filme wie zb „Die Klapperschlange“ an!

Mickey Rourke ist mE schon ein herausragender (und war früher auch ein wesentlich ansehnlicher ;) Schauspieler, so hat er ja in wirklich guten Filmen wie zb „Angel Heart“, „Barfly“ oder „Rumble Fish“ beeindruckendes schauspielerisches Talent bewiesen, welches jetzt leider durch solche Filme wie Sin City völlig untergeht...

1 mal bearbeitet. Zuletzt am 03.10.14 16:05 von Seraphina.
avatar 03.10.14 16:36
das ist auch kein Arthouse-Problemfilm, sondern eine Comic-Verfilmung..;) zwingt einen ja keiner sich das anzuschauen wenns einem nicht gefällt, bzw. wenn mans nicht versteht worum es da geht. Hohl fand ich die Dialoge nicht. die Off-Erzählung von Marv war sehr schwarzhumorig imo.

like coll666 on Facebook: [www.facebook.com] :D
avatar 03.10.14 16:43
Päääääh..... Die Klapperschlange ist für mich einer der miesesten Filme der 80iger. Ein Pseudo-dystopischer "Allein-gegen-alle"-Langweiler mit einem Hauptdarsteller ohne Charisma. Da kann ich ja gleich irgendwas von und mit Steven Seagal anschauen, hab in etwa den selben Inhalt und den selben Unterhaltungswert.

Sin City (2) ist eine Comicverfilmung, ja, aber auch ein Neo Noir mit kräftiger Würze von Grindhouse und Pulp. An Vertretern jener Genres sollte er gemessen werden. Wäre das Machwerk von Tarantino, würden ihn sehr viel mehr Menschen gut finden.
Die kritisierte Brutalität ist hier ein Stilmittel, um für die Verkommenheit und Mentalität der Stadt Basin City (= "Sin" City) zu stehen. Eine Metapher, grafisch aufbereitet.
Sich darüber zu beschweren, gleicht der Rechtfertigung, die Filme Argentos, beispielsweise Suspiria, aufgrund der quietschbunten Blutfarben scheiße zu finden.
Die Hauptstory der Kurzgeschichten, "A Dame to kill for" mit eben jener Femme fatale, ist aus Film Noir Sicht perfekt umgesetzt - besser geht es aus meiner Sicht gar nicht! Über die anderen verbauten Kurzgeschichten mag man streiten, für mich tragen sie als ganzes einen stimmigen Hintergrund zur Thematik bei. Insbesondere die tragische Geschichte um Johnny Roark.
Wie man zu Marv stehen soll, ist jedem selbst überlassen. Die einen sehen ihn plump als das, als was er präsentiert wird: Unkaputtbar, sarkastisch, ein Arnie nach einer misslungenen Schönheitsoperation.
Man bedenke hierbei den Hintergrund eines Comics. Es wird ein überzeichneter und bewusst übertriebener Charakter gezeigt, kein menschlicher.

Wenn man sich Sin City ansieht, sollte man dies nicht in der Erwartungshaltung tun, man würde hier einen Allen, einen Bay, einen Aronofsky, einen Spielberg/Emmerich oder einen von Trier erwarten (die voran gegangenen Regisseure stehen für ihre Filme, nicht für wertende Qualität). Durch die Vermischung von Comic und neo noir gelten andere Kriterien. Man stelle sich eine Mixtur aus Lynch (Richtung Lost Highway), Tarantino (Death Proof, Pulp Fiction) und Rodriguez (300, The Spirit) vor. Dann passt das Ganze.

Ich sehe Sin City (als Universum) als ernstere und ziemlich zynische Variante von Pulp Fiction.

2 mal bearbeitet. Zuletzt am 03.10.14 16:52 von Noir.
Es tut uns leid, aber in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um Dich einzuloggen