BekanntmachungenLetzter Beitrag
BekanntmachungFreundesfunktion zur Zeit deaktiviert03.06.20 00:50
BekanntmachungHinweis bezüglich korrekter Benutzung des "antworten" Buttons09.05.13 18:22
avatar 08.12.13 17:27
So - habe mir den neuen Polanski bereits angeschaut:
Witzig und raffiniert wie Rolle und Realität miteinander verwoben sind und auch
die Rollen gewechselt wurden, man wusste manchmal nicht mehr was Schauspiel
und was echt ist...
Verblüffend auch wie ähnlich doch in dem Film der Mathieu Amalric dem jungen
Polanski sieht – dies wirkt im Zusammenspiel mit Emmanuelle Seigner
schon irgendwie bizarr.... ;)
„Der allmächtige Gott hat ihn gestraft und ihn in eines Weibes Hände gegeben!“ *lol*

Meine Polanski Favoriten: Der Pianist, Rosemary`s Baby, Ekel, Der Mieter, Chinatown
und natürlich Tanz der Vampire samt schaurig-gruseliger Filmmusik!
avatar 09.12.13 14:35
Zitat
Seraphina
Verblüffend auch wie ähnlich doch in dem Film der Mathieu Amalric dem jungen
Polanski sieht –


War erstmal auch schockiert "Polanski" zu sehen bei den ersten paar Bildern im Trailer.
Bin immer wieder beeindruckt von seinen Filmen und liebe das nicht all zu offensichtlich aufgedrückt-mystische. Wobei die Neun Pforten einer meiner persönlichen Lieblinge ist
avatar 09.12.13 19:15
Zitat
Seraphina
Meine Polanski Favoriten: Der Pianist, Rosemary`s Baby, Ekel, Der Mieter, Chinatown
und natürlich Tanz der Vampire samt schaurig-gruseliger Filmmusik!

Sind auch meine Favoriten, bis auf "Der Pianist" - noch nicht gesehen
Als nächstes wird aber "Cul-de-sac" gesichtet
avatar 10.12.13 01:16
Zitat
Anomines
Zitat
Seraphina
Verblüffend auch wie ähnlich doch in dem Film der Mathieu Amalric dem jungen
Polanski sieht –


War erstmal auch schockiert "Polanski" zu sehen bei den ersten paar Bildern im Trailer.
Bin immer wieder beeindruckt von seinen Filmen und liebe das nicht all zu offensichtlich aufgedrückt-mystische. Wobei die Neun Pforten einer meiner persönlichen Lieblinge ist

Die neun Pforten werde ich mir noch mal vornehmen, denn ich habe nämlich nicht höllisch gut aufgepasst
und etwas den Überblick verloren..... [www.thedevilsdictionary.com] fieser Grinser
avatar 10.12.13 01:20
Zitat
Vargtimmen
Zitat
Seraphina
Meine Polanski Favoriten: Der Pianist, Rosemary`s Baby, Ekel, Der Mieter, Chinatown
und natürlich Tanz der Vampire samt schaurig-gruseliger Filmmusik!

Sind auch meine Favoriten, bis auf "Der Pianist" - noch nicht gesehen
Als nächstes wird aber "Cul-de-sac" gesichtet

„Der Pianist“ habe ich mir sogar zwei Mal angeschaut. Für mich einer seiner besten ernsten Filme, Adrien Brody verkörpert so eindrucksvoll und berührend Władysław Szpilman – sehr empfehlenswert!

Cul de sac oder „Wenn Katelbach kommt“ - gute Wahl: grotesk und bitterböse....
Alleine schon die Szene mit den beiden Gangstern, die Ehetipps geben...aber mehr sei nicht verraten.... ;)
avatar 12.12.13 09:57
Hier absolut unerwähnt: Polanskis "Der Gott des Gemetzels" mit Christoph Walz, Jodie Foster, Kate Winslet. Ein so großartiges Kammerspiel!
avatar 12.12.13 18:07
Ja, auf jeden Fall ein guter Film, aber kein Vergleich zu "Der Mieter", "Rosemaries Baby", oder "Chinatown". Die sind keine "guten Filme" sondern Meisterwerke (zumindest meine Meinung). Abgesehen davon glaube ich, dass "Der Gott des Gemetzels" im Theater (ist ja eines der meistgespielten modernen Theaterstücke) besser kommt als auf der Leinwand und im Vergleich gefällt mir die "Venus im Pelz" (auch ein Theaterstück) besser.

Ach ja, bei der Premiere der Venus gabs nacher noch ein Publikumsgespräch mit Emmanuelle Seigner. Oft waren die Fragen noch schlechter als das Englisch in dem sie gestellt wurden. Unter Anderem die Frage ob Roman Polanski sich das Theaterstück in New York angesehen hat.

How can there be so much beauty in a world so horrible - How can there be so much horror in a world so beautiful
avatar 12.12.13 18:18
Rosemarys Baby fand ich eher etwas langatmig. Bin auch kein Polanski-Fan und verstehe den Wirbel um seine Person nicht...
"Die neun Pforten" jedoch, zähle ich zu meinen Top 5 Lieblingsfilmen.
avatar 12.12.13 19:24
Zitat
Noir
Rosemarys Baby fand ich eher etwas langatmig.
Empfinde ich nicht so, kann ich aber durchaus nachvollziehen.
Zitat
Noir
verstehe den Wirbel um seine Person nicht...
An Polanski interessiert mich eigentlich nur seine Kunst. Er hat halt einige großartige Filme gedreht. Der Mann kann was und ist immer wieder für einen anständigen Film gut - aber Massenmedien interessieren sich halt tendenziell eher für Skandale und belanglose Filme die den Test der Zeit einfach nicht bestehen werden (siehe z.B.: "Avatar") - deshalb ist die Person Polanski da einfach interessanter als seine Filme... behaupte ich jetzt einfach mal.
Brot und Spiele für die degenerierte und egomanische wohlstands Bevölkerung - Ansprüche und kritisches Denken aberzogen um sich in der gleichgeschalteten Gesellschaft zu assimilieren.
Der perfekte Mensch für den Kapitalismus - sonst würde er sich diese Individualitätsfeindliche Realität ja nicht gefallen lassen und sie ändern (oder angesichts der scheinbaren Hoffnungslosigkeit in Subkulturen flüchten... ;) )
... und ausserdem ist Unmündigkeit ja auch so verdammt bequem...

...ein bisschen Polemik tut ab und zu einfach gut... :)

How can there be so much beauty in a world so horrible - How can there be so much horror in a world so beautiful
avatar 13.12.13 22:04
ich empfehle auch das großartige Buch zu lesen - Die Neun Pforten vom Arturo Pérez-Reverte - die 2. Handlungsebene hat man im Film komplett ausgelassen - wäre sonst wohl zu komplex geworden.

like coll666 on Facebook: [www.facebook.com] :D
avatar 13.12.13 22:15
der Mieter ist einer der besten Paranoia-Filme überhaupt. imo. Polanski inszeniert sich selbst in der Titelrolle ganz famos. das hätte er öfters machen sollen. ein unbekannter Polanski ist noch "Frantic" mit Harrison Ford - ein Thriller von 1988 Hitchcock - Style. wie vom Brian dePalma "Body Double" - Der Tod kommt zweimal - der ist auch super, hab ich mir grad vor kurzem wieder mal angeschaut.

like coll666 on Facebook: [www.facebook.com] :D
avatar 16.12.13 11:29
Ah Frantic super, werde ich mir anschauen!



avatar 23.02.14 09:59
Zitat
Blodwyn
Ich fand schon die ältere Version von Carrie nicht unbedingt sehr ansprechend, in vielen Punkten auch etwas zu übertrieben und realitätsfern dargestellt, was aber vermutlich daran liegt, dass ich vorher das Buch gelesen habe und die Carrie- Darstellerin im Film für mich nicht vollständig die Vielschichtigkeit der Romanfigur trifft.
Aber es ist ja grundsätzlich fast unmöglich einen Film exakt dem Roman entsprechend zu drehen.

Bin übrigens gestern auf dem Heimweg fast über ein halb verkohltes Carrie Buch gestolpert, welches höchstwahrscheinlich aus einem Fenster geschleudert wurde. Hoffentlich ist das kein böses Omen... fieser Grinser
avatar 23.02.14 19:31
der Mieter ist der totale Horror! wirklich nichts für schwache Städternerven!!!
Es tut uns leid, aber in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um Dich einzuloggen