BekanntmachungenLetzter Beitrag
BekanntmachungFreundesfunktion zur Zeit deaktiviert03.06.20 00:50
BekanntmachungHinweis bezüglich korrekter Benutzung des "antworten" Buttons09.05.13 18:22
avatar 24.05.13 16:20
Filmtipp:

Die Bartholomäusnacht (Originaltitel: La Reine Margot)
Historienfilm (F/I/D) von Patrice Chéreau aus dem Jahr 1994, basierend auf
Alexandre Dumas´ Roman „La Reine Margot“ (erschienen 1845)

Isabelle Adjani (Margot), Virna Lisi (Katharina von Medici), Daniel Auteuil (Heinrich von Navarra),
Jean-Hugues Anglade (König Karl IX) u.v.m.



Ein eindringlicher und mitreißender Historienfilm über das Massaker an den Hugenotten (Protestanten) vom 23. auf den 24. August 1572, das sich alsbald von Paris auf ganz Frankreich ausbreitete. Sehr kostüm- und farbenprächtig gestalteter Film, der sich mit seiner intensiven und düsteren Bildersprache an historische Gemälde wie die des Malers Francois Dubois anzulehnen scheint.

Zur Bartholomäusnacht an sich hier die Aussage eines Straßburger Bürgers: „Da setzte überall in Paris ein Gemetzel ein, daß es bald keine Gasse mehr gab, auch die allerkleinste nicht, wo nicht einer den Tod fand, und das Blut floß über die Straßen, als habe es stark geregnet“ und „Schon war der Fluß mit Leichen bedeckt und ganz rot vom Blut..“
Zitiert nach Coudy, Julien (Hrsg.): Die Hugenottenkriege in Augenzeugenberichten, Düsseldorf 1965, S. 199 und 201.


Bildausschnitt mit Katharina von Medici

Wie so oft bei diesem Filmgenre üblich, ist aufgrund dramaturgischer Gründe keine absolut historiengetreue Darstellung gegeben. Um einige Beispiele zu nennen: Karl der IX. war kein Opfer eines Meuchelmordes (der eigentlich Heinrich von Navarra galt) in Form eines mit Gift durchtränkten Buches, sondern wurde schlicht und unspektakulär durch die Tuberkulose (Schwindsucht) dahingerafft…
Auch die Hof-/Ehrendame Charlotte von Sauve (Asia Argento) und Mätresse von Heinrich von Navarra (Gatte von Margot) starb nicht durch ein heimtückisches Mordkomplott in Form eines vergifteten Lippenstiftes, sondern erfreute sich noch relativ lange ihres Lebens und ihrer zahlreichen Liebhaber.
Im Vordergrund dieses Filmwerkes stehen die menschlichen Abgründe, die in Machtgier, höfischen Intrigenspielen, krankhafter Besessenheit, Betrug und zahlreichen Morden grausame Vollendung finden.
avatar 25.05.13 04:51
ein beeindruckender film. absolut ein muß. Jean-Hugues Anglade - einer meiner lieblinge: Betty Blue, Nikita, Killing Zoe, Subway..etc..

like coll666 on Facebook: [www.facebook.com] :D
avatar 25.05.13 13:20
Ja der Jean-Hugues hat´s echt drauf – lauter wunderbare Filme!

Killing Zoe habe ich allerdings noch nicht gesehen, super, jetzt weiß ich endlich was ich mir als nächstes
anschauen werde....vermute es ist ein ziemlich durchgeknallter Film..... ^^

Subway habe ich erst vor Kurzem wieder angeschaut. Christopher Lambert als Punkganove mit
semmelblondem Haar ist echt lässig, Isabelle Adjani auch :)





4 mal bearbeitet. Zuletzt am 25.05.13 13:28 von Seraphina.
avatar 25.05.13 23:10
in der dt. sync. die Stimme vom Eric Stoltz in "killing zoe" ist ein bissl "strange"...dennoch ein klassiker - die drogensequenzen und so..;)

like coll666 on Facebook: [www.facebook.com] :D
26.05.13 02:01
Den Film habe ich selbst auf DvD, die Szene wo Karl der IX Blut schwitzt fand ich am einprägensten. Hatte den Film immer als ästhetischen Kunstfilm in Erinnerung, beim 2en mal anschauen nach vielen Jahren, war ich aber durchaus schockiert von diesem melancholischem Meisterwerk.





Hier ist die Isabel Adjani auch noch gut erhalten.

Allerdings sollte man sie auch mal ohne Make up sehen ein gravierender Unterschied :)

4 mal bearbeitet. Zuletzt am 26.05.13 02:11 von Schattenzauber.
avatar 26.05.13 03:56
"Was ein Mann schöner is wie ein Aff, is ein Luxus." gell.... :)

1 mal bearbeitet. Zuletzt am 26.05.13 04:18 von Seraphina.
avatar 26.05.13 03:57
Zitat
coll
in der dt. sync. die Stimme vom Eric Stoltz in "killing zoe" ist ein bissl "strange"...dennoch ein klassiker - die drogensequenzen und so..;)



Danke für die Vorwarnung, habe irgendwo gelesen, dass die Synchronstimme wie die von Howard Carpendale klingen soll… hrhr
avatar 26.04.18 00:45
In Originalsprache (englisch) sind die Filme sowieso 1000x besser.
Es tut uns leid, aber in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um Dich einzuloggen