BekanntmachungenLetzter Beitrag
BekanntmachungFreundesfunktion zur Zeit deaktiviert23.03.11 13:10
BekanntmachungHinweis bezüglich korrekter Benutzung des "antworten" Buttons09.05.13 18:22
10.04.18 23:30
Eines der größten Rästeln der Menschheit ist die Frage über ein Leben nach dem Tod. Ich kann es zwar nicht beweisen, aber ich habe so meine Erfahrungen gemacht: Ich kann mich "bruchstückenhaft" an ein früheres Leben erinnern. Ich weiß, wer sie war, wie sie heißt, wo sie gelebt hat und wie sie gestorben ist. Ich habe auch von ihr geträumt und ihre Stimme in meinem Kopf gehört. Ich suche sogar ihr Grab im Zentralfriedhof - bisher ohne Erfolg. Wenn ich schon einmal gelebt habe, dann gibt es auch ein nächstes Leben. Davon bin ich überzeugt. Ich weiß, es klingt "verrückt", aber irgendwie es ist so...
avatar 11.04.18 23:00
Tja, schon etwas schräg nach ihrem Grab zu suchen etc... ;)

In welcher Zeit hat sie denn gelebt - 20er, 30er Jahre oder gar noch früher?

"So lange der Österreicher Bier und Würstel hat, revoltiert er nicht" Ludwig van Beethoven
avatar 14.04.18 11:03
Zitat
Athena
Ich suche sogar ihr Grab im Zentralfriedhof - bisher ohne Erfolg.

Wie gehst Du das an? Ich weiß, es gibt die Gräbersuche, aber die deckt ja auch nicht alles ab, glaube ich.

Auf Stimmen würd ich persönlich nicht so viel geben. Ich sehe oder höre zwar auch ab und zu Sachen, aber das liegt bei mir meistens an einer Kombination aus Stress, Schlafmangel und Unterzuckerung. Kann ich ziemlich einfach reproduzieren: Einfach zwei Tage nix essen und halluziniere mir die seltsamsten Geschichten zusammen. ;)
15.04.18 16:31
Zitat
Seraphina
Tja, schon etwas schräg nach ihrem Grab zu suchen etc... ;)

In welcher Zeit hat sie denn gelebt - 20er, 30er Jahre oder gar noch früher?

Sie heißt Julia und hat in den 80er Jahren gelebt und ist 1990 gestorben. Ihren Nachnamen kenne ich nicht, darum muss ich suchen.
avatar 17.04.18 21:57
Was hast du davon, wenn du das Grab einer Julia finden solltest, in dem Glauben, dass du das mal gewesen sein sollst? Warum ist dir das wichtig? Was meinst du, was dann passiert?
25.11.18 22:50
Falls meine persönliche Erfahrung zum Thema Reinkarnation noch auf etwaiges Interesse stößt, so habe ich einige Male Erlebnisse gehabt, welche ich unter dem Begriff Erbgedächtnis zusammen fassen kann. Ich habe also viele Charakteristika und Erinnerungsfragmente meiner Vorfahren in mir, ebenso wie intuitives Verständnis für sehr alte Verhaltensnormen, die heutzutage niemand mehr von sich aus an den Tag zu legen scheint. Es ist nicht wirklich paranormal, aber mit dem jetzigen Verständnis von Genetik und sozialer Prägung auch nur unzureichend zu erklären. Frei nach dem Motto, man bekommt einen König vielleicht aus seinem Palast, aber den Palast nicht aus dem König.
03.12.18 00:33
Wenn ich das Grab meines Vorlebens gefunden habe, dann lege ich eine schöne Rose und eine Grabkerze hin.

Sorry, wegen der späten Antwort.
Es tut uns leid, aber in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um Dich einzuloggen