BekanntmachungenLetzter Beitrag
BekanntmachungFreundesfunktion zur Zeit deaktiviert03.06.20 00:50
BekanntmachungHinweis bezüglich korrekter Benutzung des "antworten" Buttons09.05.13 18:22
avatar 08.11.17 22:16
An deiner recht eindeutigen Artikulation. Abgesehn davon, dass beide Profile Fotos haben
08.11.17 22:31
Zitat
Aluna
An deiner recht eindeutigen Artikulation. Abgesehn davon, dass beide Profile Fotos haben

Und vielleicht ahnst du schon, um welches Profil es handelt, oder?
avatar 09.11.17 09:20
Zitat
Aluna
Zitat
uwi1976
Meine Einstellung zu diesem Thema kann in meiner Signatur abgelesen werden ;)

Passend zum Themengebiet: Mein Heimatschland hat ja nun tatsächlich das dritte Geschlecht erfunden,
neben weiblich und männlich gibt's jetzt auch "inter"
klick mich

Der Signatur schließ ich mich an ^^
Erfunden haben die gar nichts, eher benannt
Stimmt... einen offiziellen Namen erfunden... wie auch immer ;)

Ick wundre mir üba janüscht mehr ;)
avatar 09.11.17 09:22
Zitat
Athena
Zitat
Aluna
An deiner recht eindeutigen Artikulation. Abgesehn davon, dass beide Profile Fotos haben

Und vielleicht ahnst du schon, um welches Profil es handelt, oder?

Ist Deine Sehnsucht nach Aufmerksamkeit so groß oder warum fragst Du dauernd nach?

Ick wundre mir üba janüscht mehr ;)
avatar 09.11.17 17:43
Bin schon etwas überrascht, dass unser Heimatschland das dritte Geschlecht endlich anerkennen will.
Na mal abwarten was hier passiert, da soll ja ein ähnlicher Fall beim Verfassungsgericht anhängig sein
– siehe auch die Doku im Rahmen der Sendung Am Schauplatz „Weder Frau noch Mann?“






Zitat
uwi1976
Meine Einstellung zu diesem Thema kann in meiner Signatur abgelesen werden ;)

Passend zum Themengebiet: Mein Heimatschland hat ja nun tatsächlich das dritte Geschlecht erfunden,
neben weiblich und männlich gibt's jetzt auch "inter"
klick mich
09.11.17 22:14
Zitat
uwi1976
Zitat
Athena
Zitat
Aluna
An deiner recht eindeutigen Artikulation. Abgesehn davon, dass beide Profile Fotos haben

Und vielleicht ahnst du schon, um welches Profil es handelt, oder?

Ist Deine Sehnsucht nach Aufmerksamkeit so groß oder warum fragst Du dauernd nach?

Da gehts nicht um Aufmerksamkeit, sondern um meine Ehrlichkeit. Ich kann nicht mit dieser Lüge leben...
10.11.17 02:02
Ich kenn dich sowieso nicht, aber bei einigen transsexuellen Personen ist es recht schnell offensichtlich, dass sie transsexuell sind. Das ist stark davon abhängig ab wann (entweder schon in der Jugend oder vllt. erst mit 40...) man/frau entsprechende Medikamente einnimmt.
Diese können dann (leider) sowieso nicht lügen.
avatar 10.11.17 06:35
Zitat
Athena
Da gehts nicht um Aufmerksamkeit, sondern um meine Ehrlichkeit. Ich kann nicht mit dieser Lüge leben...
Es wird Dich hier keiner outen, das mußt Du schon selber machen.
avatar 10.11.17 06:51
Zitat
Torka
Die meisten Dinge, die klischeemäßig Weibchen zugeordnet sind, kann man auch als Männchen machen, und die meisten Dinge, die klischeebelastete Menschen als männlich betrachten, kann man auch als Frau machen.
Imho geht es nicht unbedingt darum, was man machen kann, sondern wie man wahrgenommen wird. Wenn ich ein Kleid anhabe bekomme ich mehr Aufmerksamkeit und werde höflicher behandelt (mehr Türen aufgehalten, mehr Autos, die anhalten, um mich über die Straße zu lassen etc.), werde aber auch häufiger dumm angemacht. Wenn ich eher geschlechtsneutral unterwegs bin (als Mann gehe ich nicht durch, da zu klein und zu ... äh ... niedlich, maximal als 15jähriger Bub) werde ich eher ignoriert. Und ich glaub Männer werden als kompetenter, aber auch bedrohlicher wahrgenommen - wegen mir hat jedenfalls noch niemand die Straßenseite gewechselt. Leider. XD
Die ganze Geschichte hat natürlich noch viel mehr Aspekte, aber das ist zumindest einer, zu dem ich etwas sagen kann.
avatar 10.11.17 12:29
Zitat
yttrium
Imho geht es nicht unbedingt darum, was man machen kann, sondern wie man wahrgenommen wird. Wenn ich ein Kleid anhabe bekomme ich mehr Aufmerksamkeit und werde höflicher behandelt (mehr Türen aufgehalten, mehr Autos, die anhalten, um mich über die Straße zu lassen etc.), werde aber auch häufiger dumm angemacht. Wenn ich eher geschlechtsneutral unterwegs bin (als Mann gehe ich nicht durch, da zu klein und zu ... äh ... niedlich, maximal als 15jähriger Bub) werde ich eher ignoriert. Und ich glaub Männer werden als kompetenter, aber auch bedrohlicher wahrgenommen - wegen mir hat jedenfalls noch niemand die Straßenseite gewechselt. Leider. XD
Die ganze Geschichte hat natürlich noch viel mehr Aspekte, aber das ist zumindest einer, zu dem ich etwas sagen kann.

Also ich bin schon ÄUSSERT unhöflich behandelt worden, gerade WEIL ich eine Frau bin. Beispielsweise, weil ich eine Frau bin, und "isch mir nischt von Frau etwas sagen lasse". In anderen Fällen wurde meine Kompetenz angezweifelt, weil ich eine Frau bin, und das fällt für mich auch nicht gerade unter Höflichkeit. Ich denke auch nicht, daß ein Transsexueller plötzlich von mehr Leuten Türen aufgehalten bekommt (was auch bei Frauen sehr selten vorkommt). Ich glaube auch nicht, daß Leute vor dem sozialen "Mann" plötzlich die Straße wechseln, wenn eine biologische Frau sich entscheiden hat, als Mann leben zu wollen.

Ich kann das mit dem Leben unter einer anderen Geschlechteridentität bis zu einem gewissen Grad nachvollziehen, wenn ich an mein Online-Leben denke: Ich habe fast immer (mit Ausnahme dieses Forums) Namen, die nicht im geringsten weiblich erscheinen, und zwar, weil ich es mag, wenn die Leute mich in erster Linie als MENSCH sehen, nicht als Frau. Interessanterweise stufen sie mich dann immer erst mal als Mann sein, also ganz so, wie es in der Literatur auch oft zu lesen ist: Männlich zu sein gilt scheinbar oft als Normalfall, Weiblichkeit als Abweichung - so absurd das auch ist. Wie oft habe ich früher Leute total irritiert, wenn sie nach Jahren draufgekommen sind, daß ich weiblich bin. (Das war teilweise recht lustig.) Der Vorteil am geschlechtslos oder "männlich" wirken ist (online), daß man eben NICHT so in Geschlechterklischees eingefangen wird.

Der langen Rede kurzer Sinn: Ich kann nachvollziehen, daß es angenehm ist, aus der eigenen Geschlechterklischee-Rolle zu entfliehen, weil sie einen einengt. Aber: Ich kann nicht nachvollziehen, daß es angenehm ist, ABSICHTLICH (!!!) eine andere Geschlechterklische-Rolle anzunehmen - und sie sogar noch überzubetonen, ihr total viel Raum im Leben zu geben.
10.11.17 16:25
Zitat
yttrium
Zitat
Athena
Da gehts nicht um Aufmerksamkeit, sondern um meine Ehrlichkeit. Ich kann nicht mit dieser Lüge leben...
Es wird Dich hier keiner outen, das mußt Du schon selber machen.

Dann bin ich erleichtert, das es keiner macht. Es wird mir sowieso keiner glauben...
avatar 11.11.17 03:32
avatar 11.11.17 10:09
Zitat
Seraphina
Bin schon etwas überrascht, dass unser Heimatschland das dritte Geschlecht endlich anerkennen will.
Na mal abwarten was hier passiert, da soll ja ein ähnlicher Fall beim Verfassungsgericht anhängig sein
– siehe auch die Doku im Rahmen der Sendung Am Schauplatz „Weder Frau noch Mann?“

Ja, ich habe auch irgendwo davon gelesen, das Österreich eine ähnliche Richtung geht - was ich um
einiges erstaunlicher finde, wenn man sich die aktuelle Zusammensetzung der Regierung ansieht.
Vielleicht outet sich Reichskanzler Kurz als "inter" ? Kinnlade runterkrach

Prinzipiell hab ich ja nichts dagegen, aber wenn ich mir überlege, was für einen Aufwand es
bedeutet, diese dritte Geschlecht durchzusetzen... um die Bedürfnisse einer extremen Minderheit
zu befriedigen... puh

Ick wundre mir üba janüscht mehr ;)
avatar 11.11.17 10:18
Zitat
Athena
Da gehts nicht um Aufmerksamkeit, sondern um meine Ehrlichkeit. Ich kann nicht mit dieser Lüge leben...

Ehrlichkeit sich selbst gegenüber ist sehr wichtig.
Dennoch werde ich das Gefühl nicht los, dass es Dir weniger um eine konstruktive Diskussion um die Thematik
Transsexualität geht. So theatralisch, wie Du hier um Aufmerksamkeit buhlst, erweckt das (zumindest bei mir)
den Anschein, dass Du kein tieferes Interessse an der Sache hast. Für mich sieht das aus, als ob es sich nur
um eine "vorrübergehende Laune" handelt, für die Du nun unseren Applaus erwartest.

Vielleicht erzählst Du mal ein bisschen mehr über den Prozess, also was Dich letztlich zu dieser Erkenntnis gebracht hat?
Man(n) beschließt ja nicht einfach so von heute auf morgen, "So, ab jetzt bin ich eine Frau"

Ick wundre mir üba janüscht mehr ;)
avatar 11.11.17 10:22
Zitat
yttrium
Wenn ich ein Kleid anhabe bekomme ich mehr Aufmerksamkeit und werde höflicher behandelt (mehr Türen aufgehalten, mehr Autos, die anhalten, um mich über die Straße zu lassen etc.), werde aber auch häufiger dumm angemacht.

Hmm... Männer sind ja visuell veranlagt - bitte zieh ein Kleid an,
damit ich mir ein Urteil bilden kann fieser Grinser

Ick wundre mir üba janüscht mehr ;)
Es tut uns leid, aber in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um Dich einzuloggen