BekanntmachungenLetzter Beitrag
BekanntmachungFreundesfunktion zur Zeit deaktiviert03.06.20 00:50
BekanntmachungHinweis bezüglich korrekter Benutzung des "antworten" Buttons09.05.13 18:22
09.07.13 17:08
Zitat
Elisa_Day
Ja, da gebe ich dir schon Recht, dass sich Ärzte und Therapeuten weitaus mehr qualifizieren müssen. Eine Abhängigkeit im Sinne "muss ich IMMER um Rat fragen, bevor ich was entscheide" finde ich nur in jedem Fall gefährlich... Dass der Scharlatan-Anteil bei Wahrsagern vermutlich höher liegt, möchte ich nicht abstreiten... Aber auch bei vielen anderen "Vertrauenspersonen" kann die Gewinnerzielungsabsicht im Vordergrund stehen und nicht mehr das Wohlwollen, was in jedem Fall besorgniserregend ist.
Bei allem was ich nicht selbst erledigen kann, brauche ich zwangsläufig die Hilfe anderer, diese 'Abhängigkeit' ist also normal.
Und natürlich gibt es in absolut allen Bereichen Betrüger oder einfach nur inkompetente Leut', egal ob's nun ein KFZ-Mechaniker, Anwalt oder Installateur ist, aber das lässt sich dennoch nicht mit Wahrsagern vergleichen, denn den braucht man ja überhaupt nicht.
Von dem erhofft man sich einfach nur, dass er einem etwas über die Zukunft vorhersagen kann und wenn das denn dann auch tatsächlich mal stimmt (aus den von mir weiter oben angeführten Gründen) besteht eben die Gefahr, in eine völlig unnötige, künstlich geschaffene Abhängigkeit zu geraten, denn man muss ja nicht etwa einen völlig unqualifizierten, unwissenden Dritten in eine wichtige Entscheidungsfindung mit einbeziehen. Man glaubt es nur zu müssen.

Mit der (nun mal notwendigen) Abhängigkeit von Ärzten o.ä. hat das aber wirklich nichts zu tun.....
avatar 09.07.13 18:17
Zitat
Anomines
Energien und Energieflüsse (die unwissenschaftlichen natürlich), Kraftorte, Heilung durch Hände und ähnliche Dinge.
Solche Axel Stoll kompatible Inhalte sind ein ganz großes rotes Tuch für mich. Diese Sachen hören sich im ersten Moment putzig und modisch spirituell an, werden aber sehr schnell gefährlich - insbesondere weil die davon angezogenen Menschen in der Regel durch Bildungsferne und Fanatismus glänzen.

Zitat
Anomines
zeigt dass nur die Ignoranz einer angeblichen absoluten Wahrheit
Da hast du aber was falsch verstanden mit den bösen Wissenschaftlern: Wahrheit ist niemals Gegenstand der Naturwissenschaften.

Der Böse Blick, so sagt man, ist der Grund für den Tod der halben Menschheit. Er leert die Häuser und füllt die Särge.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 09.07.13 18:17 von matthias.
09.07.13 19:37
Ich seh das so ziemlich genau so wie Anomines, glänze aber weder durch Bildungsferne noch Fanatismus. Es ist ein riesengroßer Unterschied zwischen an etwas glauben und etwas auf die peinlichste Art und Weise überzudramatisieren. Und DARAN erkennt man dann meiner Meinung nach auch den Intelligenzgrad der jeweiligen Person. Natürlich fallen am ehesten die Helden auf, die nackt um irgendwelche Steine tanzen um die Energiewellen von wasweißichwas umzulenken. Was aber noch lange nicht heißt, dass jeder, der an jene Energiequellen allgemein glaubt, automatisch den selben Dachschaden hat. Für Idioten is die ganze Welt gefährlich, speziell eben Dinge, die man auf fanatische Art und Weise ausleben kann, wozu aber eh so ziemlich alles zählt. Das hat mit Esoterik speziell nix zu tun
09.07.13 20:41
Zitat
Aluna
Es ist ein riesengroßer Unterschied zwischen an etwas glauben und etwas auf die peinlichste Art und Weise überzudramatisieren.
Klar, da ist noch ein Unterschied.
Ersteres ist aber ganz klar Voraussetzung damit zweiteres überhaupt passieren kann....

Aber wer um irgendwelche Steine tanzt ist mir ja auch egal, damit machen die Leut' sich zwar lächerlich, aber sie schaden sich damit nicht selbst.....
avatar 09.07.13 21:03
Sie sprechen Großes gelassen aus!
Mit besten - völlig unabhängigen - Grüßen,
P.
09.07.13 21:55
Zitat
Ich nicht

Aber wer um irgendwelche Steine tanzt ist mir ja auch egal, damit machen die Leut' sich zwar lächerlich, aber sie schaden sich damit nicht selbst.....
Aber dem Ruf der Esoterik :3
09.07.13 22:05
Zitat
Aluna
Zitat
Ich nicht

Aber wer um irgendwelche Steine tanzt ist mir ja auch egal, damit machen die Leut' sich zwar lächerlich, aber sie schaden sich damit nicht selbst.....
Aber dem Ruf der Esoterik :3

Ja, da hast du wohl recht....xD

Aber das wird auch eher daran liegen, dass man sich in der Esoterik mit DIngen beschäftigt, für deren Existenz es keinerlei objektive Anhaltspunkte oder Hinweise gibt (von Beweisen will ich gar nicht erst sprechen).
Das alles funktioniert nur wenn man daran glaubt, im Grund verhälte sich genauso wie mit Religion und dem Glauben an Gott.
avatar 09.07.13 23:12
Zitat

aber sie schaden sich damit nicht selbst
Beim Tanzen vielleicht nicht, aber durch das Verfolgen anderer esoterischer Ideen durchaus. Sich selbst zu schaden wäre ja bei einem zurechnungsfähigen Erwachsenen als Spinnerei abzutun, aber es wird unerträglich, wenn esoterisch eingestellte Elternteile anfangen ihre Kinder zu gefährden.

Nehmen wir Aluna als Beispiel. Wenn sie in drei Jahren ihren ersten Sprössling groß zieht und beim Hausfrauenkaffeekränzchen die Empfehlung bekommt, statt der Impfung beim Schularzt ihr Kind lieber durch die Schwingungen der Schüßler-Salze schützen zu lassen, nimmt das Unheil seinen Lauf: Durch die Impfmüdigkeit erkrankt das Kind und zeigt Symptome. Diese werden dann auf Erdstrahlen zurückgeführt, weshalb Aluna einen Pendler engagiert, der die garstige Wasserader unter dem Bett als Übeltäter identifiziert. Belesen durch einschlägige Esoterikliteratur (Umsatz 2011 bei 25 Milliarden Euro pro Jahr in D), reagiert sie durch die Umstellung des Bettes und dem Platzieren von schützendem Rosenquarz darunter, statt einen verhassten Schulmediziner aufzusuchen. Inzwischen hat sich der Zustand ihres Kindes so verschlechtert, dass ein Anruf beim Wunderheiler in Erwägung gezogen wird, der durch Handauflegen endlich Linderung schaffen soll - gerne auch per Telefon. Nachdem auch dies nichts nützt, kommen Aluna, ihr Geistheiler und die Hausfrauen des Kränzchen gemeinsam zum Schluss: Es muss Karma sein. Das Kind sei also selbst Schuld (übrigens mein persönlicher Erklärungsfavorit aus der Welt der Spirituellen). Folglich zuckt Aluna mit den Schultern, denkt sich "mach ich halt ein neues" und konsumiert hämisch eine Tasse Bachblütentee. Gerade noch rechtzeitig bemerke ich dann über einen verräterischen Foreneintrag die Lage, kontaktiere das Jugendamt und sorge mit dessen Eingreifen für die erste seriöse Diagnose und schließlich gar für die Rettung des Kindes.

So schauts nämlich aus.

Der Böse Blick, so sagt man, ist der Grund für den Tod der halben Menschheit. Er leert die Häuser und füllt die Särge.
10.07.13 00:30
:D
Also erstens will Aluna meines Wissens keine Kinder und zweitens halte ich sie dann doch nicht für ganz so bescheuert.....:D

Aber mal Spaß beiseite:
Natürlich ist es gefährlich.
In den 90ern gab's bspw. den Fall der kleinen Olivia, die an Krebs erkrankt war und deren durchgeknallte Eltern der Meinung waren sie durch einen Wunderheiler heilen lassen zu können.
Die Spinner sind bis nach Spanien vor den österr. Behörden geflüchtet (die ihnen das Sorgerecht entzogen haben um das Mädchen medizinisch behandeln lassen zu können)....
Gottseidank ist dennoch alles gut ausgegangen, aber es war echt knapp...

[diepresse.com]
avatar 10.07.13 10:19
Zitat
Ich nicht
:D
Also erstens will Aluna meines Wissens keine Kinder und zweitens halte ich sie dann doch nicht für ganz so bescheuert.....:D

dieser satz hat potential für einen neuen thread: für wie bescheuert hält "Ich nicht" denn "Aluna" nun wirklich?
;)

no offense!

"the glorious result of a misspent youth"
avatar 10.07.13 12:26
Zitat
Ich nicht
:D
Also erstens will Aluna meines Wissens keine Kinder und zweitens halte ich sie dann doch nicht für ganz so bescheuert.....:D

Aber mal Spaß beiseite:
Natürlich ist es gefährlich.
In den 90ern gab's bspw. den Fall der kleinen Olivia, die an Krebs erkrankt war und deren durchgeknallte Eltern der Meinung waren sie durch einen Wunderheiler heilen lassen zu können.
Die Spinner sind bis nach Spanien vor den österr. Behörden geflüchtet (die ihnen das Sorgerecht entzogen haben um das Mädchen medizinisch behandeln lassen zu können)....
Gottseidank ist dennoch alles gut ausgegangen, aber es war echt knapp...

[diepresse.com]


Schon verblüffend, dass die Eltern nach wie vor seine Kompetenz nicht in Frage stellen…
Ja, dieser „Wunderheiler“ Dr.med.Mag.theol.Hamer hat ja auch einen gewaltigen Sprung in der Schüssel, ein Psychopath, der seine verzweifelten und treuen Anhänger bestens infiltriert hat und offensichtlich auch ein Antisemit ist.
[web.archive.org]

Politik ist ein Streit der Interessen, der sich als Wettstreit der Prinzipien maskiert. Ambrose Bierce
"Ein Politiker teilt die Menschheit in zwei Klassen ein: Werkzeuge und Feinde." Nietzsche
10.07.13 16:38
Zitat
Seraphina
Schon verblüffend, dass die Eltern nach wie vor seine Kompetenz nicht in Frage stellen…
Ja, dieser „Wunderheiler“ Dr.med.Mag.theol.Hamer hat ja auch einen gewaltigen Sprung in der Schüssel, ein Psychopath, der seine verzweifelten und treuen Anhänger bestens infiltriert hat und offensichtlich auch ein Antisemit ist.
[web.archive.org]

Ja, es ist wirklich völlig abartig, hier hab' ich ne Talkshow mit dem Vater und "Doktor" Hamer gefunden:





Und der Vater ist wohl bis heute davon überzeugt und hält Vorträge und Reden zu dem Thema.
Wie man so völlig verblendet sein kann obwohl die eigene Tochter fast draufgegangen wäre ist nicht wirklich nachvollziehbar....
Selbst die Tochter ist mittlerweile von dem Schwachsinn überzeugt und das obwohl sie überhaupt nicht mehr leben würde, wenn es nach 'Dr.' Hamer gegangen wäre....

(zu 8:16 springen)




1 mal bearbeitet. Zuletzt am 10.07.13 16:39 von Ich nicht.
avatar 11.07.13 09:23
Zitat
Ich nicht

Mit der (nun mal notwendigen) Abhängigkeit von Ärzten o.ä. hat das aber wirklich nichts zu tun.....

ich gebe ja zu, dass der Vergleich etwas "hinkt" ;)
avatar 11.07.13 10:53
Zitat
Ich nicht
Zitat
Seraphina
Schon verblüffend, dass die Eltern nach wie vor seine Kompetenz nicht in Frage stellen…
Ja, dieser „Wunderheiler“ Dr.med.Mag.theol.Hamer hat ja auch einen gewaltigen Sprung in der Schüssel, ein Psychopath, der seine verzweifelten und treuen Anhänger bestens infiltriert hat und offensichtlich auch ein Antisemit ist.
[web.archive.org]

Ja, es ist wirklich völlig abartig, hier hab' ich ne Talkshow mit dem Vater und "Doktor" Hamer gefunden:





Und der Vater ist wohl bis heute davon überzeugt und hält Vorträge und Reden zu dem Thema.
Wie man so völlig verblendet sein kann obwohl die eigene Tochter fast draufgegangen wäre ist nicht wirklich nachvollziehbar....
Selbst die Tochter ist mittlerweile von dem Schwachsinn überzeugt und das obwohl sie überhaupt nicht mehr leben würde, wenn es nach 'Dr.' Hamer gegangen wäre....

(zu 8:16 springen)



Ja, das ist eben das große Problem, dass Betroffene (natürlich) sehr oft überfordert sind was med. Fachwissen/Behandlungen betrifft und daher umso leichter manipulierbar sind. Ein „Wunderheiler“, der über einen schulmedizinische Hintergrund mit Ausbildung zum Internisten verfügt, wirkt offenbar auf die Betroffenen umso glaubwürdiger und die über 80 Todesfälle haben sich einfach in Luft aufgelöst…

Politik ist ein Streit der Interessen, der sich als Wettstreit der Prinzipien maskiert. Ambrose Bierce
"Ein Politiker teilt die Menschheit in zwei Klassen ein: Werkzeuge und Feinde." Nietzsche
11.07.13 14:50
Zitat
Seraphina
Ein „Wunderheiler“, der über einen schulmedizinische Hintergrund mit Ausbildung zum Internisten verfügt, wirkt offenbar auf die Betroffenen umso glaubwürdiger und die über 80 Todesfälle haben sich einfach in Luft aufgelöst…
Klar, das macht's noch gefährlicher und trotz der Reihe von Misserfolgen seiner 'Behandlung' ist der ja auch selbst felsenfest davon überzeugt das richtige zu tun.....o.O

Anstatt zu erkennen, dass er mit seinen Theorien falsch liegt, hat er sich nur immer weiter hineingesteigert und ist mittlerweile völlig durchgeknallt und kritikresistent....
Im dritten Teil der Doku erklärt er, warum ein krebskrankes 12-jähriges Mädchen, deren Eltern die (erfolgreiche!) schulmedizinische Behandlung auf Anraten von 'Dr.' Hamer abgebrochen hatten, dennoch gestorben ist, obwohl sie ja seiner Meinung nach gesund war.
Er vermutet, dass ihr durch eine Kanüle ein Chip eingesetzt worden ist und dieser Chip emitiert Giftstoffe (und zwar von einem Satelliten ferngesteuert) und dadurch ist sie gestorben.....
Es tut uns leid, aber in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um Dich einzuloggen