Am Samstag 6. Oktober 2012 spielen Coma Divine / Henke in der Szene Wien.
Nephtys hat Sonja Kraushofer (Persephone, Coma Divine, L'Âme Immortelle) und Oswald Henke (Henke, Goethes Erben, fetisch:Mensch) dazu interviewt.

- Wie war eure Tour bis jetzt?

Oswald: Der erste Teil im April hat Spaß und Lust auf mehr gemacht, aus dem Grund haben wir im Oktober noch einmal 5 gemeinsame Termine nachgeschoben. Die Idee zwei Bands gleichberechtigt auf Tour zu schicken ist von den Fans beider Gruppen gut angenommen worden und das gemeinsame Duett von Sonja und mir bei "Helden" ist somit auch für alle immer ein kleines Highlight. Im Oktober singt Sonja überdies auch den weiblichen Part bei dem ARTWORK Klassiker "Liebling der Götter".

Sonja: Für uns sind die gemeinsamen Konzerte natürlich eine super Chance uns vor Publikum zu präsentieren und unser Debutalbum „Dead End Circle“ vorzustellen. Mit den meisten Herrn der Band habe ich in der Vergangenheit schon sehr viele gemeinsame Konzerte und Tourneen bestritten, die Tour im April war aber dennoch etwas ganz besonderes für uns, da wir zum ersten Mal als Band, als COMA DIVINE für ein paar Tage unterwegs waren. Die Aprilkonzerte haben uns irrsinnig viel Spaß gemacht... und wir freuen uns auf mehr...

 

- Wie waren die Festivals?

Oswald: Auf den Festivals haben wir, bis auf Augsburg, getrennt gespielt. Das Amphi war sicherlich ein kleiner Höhepunkt, hier haben wir ein gemischtes Programm mit Schwerpunkt auf alte GOETHES ERBEN Klassiker gespielt, mit einer Tänzerin gearbeitet und auch ein 300 LED Kerzen Bühnenbild kreiert. Sonja war bei diesem Konzert neben Susanne (EX-GOETHES ERBEN) an der Violine Gastmusikerin dieses Auftrittes.

Sonja: Für uns zählt definitiv der Auftritt auf dem WGT zu den bisherigen Highlights. Wir empfanden den Auftritt sogar als den bisher Besten von uns, es hat einfach von der ersten Sekunde an alles gestimmt und wir konnten eine sehr energie-geladene Show, mit jeder Menge Spielfreude auf die Bühne bringen... Wir hoffen, dass wir im Oktober daran anknüpfen können... zumindest haben wir uns das vorgenommen.

 

- Wie bereitet ihr euch auf eine Tour vor?

Sonja: Üben, üben, üben... :-)
Wir treffen uns regelmässig um zu proben... wobei wir die gemeinsame Zeit im Proberaum auch für die Ausarbeitung neuer Ideen und für das Songwriting nutzen, daher haben es auch drei neue Lieder in die Oktober Setlist geschafft, die wir dem Publikum nicht länger vorenthalten möchten. Wir sind schon gespannt auf die Reaktionen, da es sich um sehr unterschiedliche Songs handelt.
Obwohl wir mit den Konzerten im April sehr zufrieden waren, versuchen wir uns natürlich stetig weiterzuentwickeln, daher haben wir uns einige Gedanken gemacht, wie man das Programm noch spannender und abwechslungs-reicher gestalten könnte... Für die Oktober Konzerte haben wir unser Set komplett anders aufgebaut, als im April und somit gibt`s COMA DIVINE diesmal nicht nur laut und deftig, sondern auch fragil und atmosphärisch...

Oswald: Wir proben diverse Wochenenden im Vorfeld, und ich mache mir viele Gedanken über die Dramaturgie eines Programms und auch wie man etwas optisch präsentieren kann. Ein Konzert soll fesseln und einen Spannungsbogen haben, es soll den Zuschauer in den Bann ziehen und auch emotional berühren. Viele Vor- bereitungen betreffen unsere Bemühungen so viele Menschen wie möglich dazu zu bewegen, eines unserer gemeinsamen Konzerte zu besuchen, denn Fakt ist 2013 werden HENKE & COMA DIVINE  keine weiteren gemeinsamen Konzerte geben. Da wir ohne Konzertagentur arbeiten, ist vor einer solchen Tour sehr viel zu erledigen. Sonja und ich kümmern uns darum, dass die Werbung vor Ort klappt und bieten uns auch für örtliche Interviews an, was aber leider nicht sonderlich oft angenommen wird.

Nicht unerheblich ist die logistische Vorbereitung, denn bis alle 17 an der Produktion beteiligten Musiker, Techniker und Merchandiser dann auf Tour gehen können müssen viele Dinge und Probleme gelöst werden. Allein die Anreise zum ersten Konzertort und am Ende die Rückreise der Beteiligten, bedarf eines nicht unerheblichen logistischen Aufwandes. Aber auch das macht Spaß, da wir wissen wofür es ist.

 

- Nach welchen Kriterien werden die Songs ausgewählt?

Oswald: Wir spielen eine Auswahl der neuen Stücke vom im Frühjahr 2013 erscheinenden 2. Studioalbum "Maskenball der Nackten", so z.B:  zwei bisher noch nie live gespielte Titel, dann natürlich "Helden" und "Herz" von der aktuellen EP und auch ein paar Stücke vom ersten Album. Die alten GOETHES ERBEN Klassiker des ersten Tourteiles haben wir durch andere GOETHES ERBEN Stücke ersetzt, so haben wir "5 Jahre" und "Märchenprinzen" eingeprobt und auch ein ARTWORK Titel hat es in das Programm geschafft. Und natürlich spielen wir die Single des kommenden Albums "Zeitmemory" ist bereits bei den zurückliegenden Festivals sehr gut aufgenommen worden.
Stücke wie "Epilog" oder "Fernweh" ist, die wir im Frühjahr nur im Zugabenblock vereinzelt gespielt haben, sind fest ins Programm gerückt.
Am Ende sind über 50% des Programms anders als bei den Frühjahrskonzerten.

Sonja: Nachdem wir erst ein Album veröffentlicht haben fällt die Auswahl nicht allzu schwer... Wir stellen auf der Tour unser Debut „Dead End Circle“ vor und so wird die Schwester auf jeden Fall brennen... das ist schon mal klar! :-)
Unsere Setlist besteht in erster Linie aus den Songs des Albums, aber wir möchten es uns auch nicht nehmen lassen, bereits einen kleinen Ausblick in die Zukunft zu wagen, daher spielen wir auch schon neues Material, oder aber auch „Everything you want“, das bisher nur als Bonustrack erhältlich war...

 

- Wann dürfen die Fans mit neuem Material rechnen?

Oswald: Live erleben können die Fans neues Material bei den Oktoberkonzerten, die Single "Zeitmemory" erscheint wohl zur "Maskenball der Nackten" Tour im März 2013 und das Album wir auch Zeitnah zur Tour veröffentlicht werden. Sicher ist, dass die Unterstützer das Album in jedem Fall im März erhalten werden. Offiziell kann sich die Veröffentlichung aber noch bis April verzögern.

Sonja: Erste Eindrücke von neuem COMA DIVINE Material gibt`s ebenfalls bereits auf den bevorstehenden Konzerten zu hören. Nach der Tour werden wir uns auf`s Land zurück ziehen, gemeinsame Tage fernab vom Alltag verbringen... und intensiv an neuen Songs arbeiten... die voraussichtlich auch 2013 erscheinen werden.


- Ausblick auf das Konzert in Wien?

Oswald: Es wird in jedem Fall ein ganz besonderes Konzert, da es das letzte gemeinsame Konzert mit COMA DIVINE ist und überdies an diesem Abend diverse Eltern von Musikern anwesend sein werden. Es ist Jahre her dass ich mit GOETHES ERBEN in Wien war und ich bin seit meinem diesjährigen Kurzurlaub in Wien begeistert von dieser Stadt.

Sonja: Wir freuen uns auch schon enorm auf das Wien Konzert... auf viele Freunde und Bekannte und natürlich auch auf den Österreichisch Crash-Kurs mit HENKE... wir haben ja vorsorglicher weise schon im April damit begonnen... einiges klappt schon sehr gut! :-)
In Wien werden wir zudem auch von der befreundeten Band LOST IN DESIRE unterstützt, die den Abend eröffnen wird... und nach den Konzerten wird natürlich auf der Aftershow Party im Viper Room gefeiert...

Termindetails Konzert Coma Divine / Henke  (Sa. 6. Okt. 2012 Szene Wien)

www.henkeband.de
www.coma-divine.com
 

Fotos: Elmar Herrmann www.rittis.de & Achim Webel www.nightshadow.de